Programmakkreditierung

« Zurück zu den Suchergebnissen

Volkswirtschaftslehre B.Sc., Magdeburg U

FachVolkswirtschaftslehre
AbschlussB.Sc.
Art der AkkreditierungErstakkreditierung
Studiendauer6 Semester (180 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleMagdeburg U
Fakultät/FachbereichWirtschaftswissenschaften
Mitglieder der GutachtergruppeProfessor em. Dr. Norbert Eickhof, Universität Potsdam, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftspolitik
Professor Dr. Bruno Horst, Hochschule Merseburg, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing
Professor Dr. Hans-Walter Lorenz, Universität Jena, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre / Makroökonomik
Professor em. Dr. Dr. h. c. Peter Milling, Universität Mannheim, Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Lehrstuhl für ABWL und Industrie I
Professor Dr. Stefan Smolnik, EBS Business School, Department Supply Chain Management & Information Systems
Professor Dr. Bodo Sturm, HTWK Leipzig, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Quantitative Methoden
Dr. Volker Schneider, LEON Unternehmensberatung, Garching
Jakob Ballon, Student Volkswirtschaftslehre, Universität Bonn
Datum der Akkreditierung30.03.2012
Dauer der Akkreditierung30.09.2017
Bemerkungen
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsDer Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre verfolgt die doppelte Zielsetzung von qualifizierter Berufstätigkeit und weiterführendem Masterstudium und ist deshalb auch zweiphasig aufgebaut. Die erste Phase (Grundlagenstudium, 1.-4. Semester) des dreijährigen Studienprogramms darauf ausgerichtet, die Studierenden in analytischem Denken zu schulen und ihnen solche Kenntnisse und Kompetenzen zu vermitteln, die sie in die Lage versetzen, Probleme der Wirtschaftspraxis strukturell zu erfassen und zu analysieren, erworbenes Wissen kritisch einzuordnen und verantwortlich zu handeln. Dies schließt insbesondere den Erwerb grundlegender Kenntnisse in den wirtschaftswissenschaftlichen Kernbereichen ein. Dieser Ansatz entspricht dem Leitbild der Fakultät, nach dem Betriebs- und Volkswirtschaftslehre als Einheit betrachtet werden und die Wirtschaftswissenschaft als theoriegeleitete und zugleich empirisch orientierte Wissenschaft aufgefasst wird. Darüber hinaus wird die Effizienzorientierung der Wirtschaftswissenschaft betont. Die zweite Phase (Vertiefungsstudium, 5.-6. Semester) des Bachelorstudiums VWL setzt den Fokus auf volkswirtschaftliche Inhalte. Hierbei versucht die Fakultät unter dem Aspekt der Berufsbefähigung die Studiengänge differenzieren, ohne dass dabei die weitere wissenschaftliche Ausbildung im Hinblick auf ein Masterstudium vernachlässigt wird.
Zusammenfassende BewertungAus Sicht der Gutachter sind die Ziele sinnvoll und angemessen. Das entwickelte Konzept für VWL erfüllt die Anforderungen einer intensiven Methodenvermittlung. Das Konzept des Bachelorstudiengangs Volkswirtschaftslehre ist in sich stimmig und geeignet, die Ziele des Studiengangs zu erreichen.