Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Medien- und Kommunikationswissenschaft (M.A.) M.A., Ilmenau TU

FachMedien- und Kommunikationswissenschaft (M.A.)
AbschlussM.A.
Art der AkkreditierungErstakkreditierung
Studiendauer3 Semester (90 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleIlmenau TU
Fakultät/FachbereichFakultät für Mathematik und Naturwissenschaften, Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft
Mitglieder der GutachtergruppeProfessor Dr. Gregor Daschmann, Universität Mainz, Institut für Publizistik
Professor Dr. Beatrice Dernbach, Hochschule Bremen, Fakultät Gesellschaftswissenschaften, Studiengang Fachjournalistik
Professor Dr. Wolfgang Seufert, Universität Jena, Bereich Medienwissenschaft
Dr. Franz Stark, Bayerischer Rundfunk, München
Daniel Fochtmann, Studierender der Kommunikations- und Medienwissenschaft, Universität Leipzig
Datum der Akkreditierung23.09.2008
Dauer der Akkreditierung30.09.2013
Bemerkungen
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsDer Master Medien- und Kommunikationswissenschaft ist als dreisemstriger konsekutiver Anschluss zum Bachelor "Angewandte Medienwissenschaft" konzipiert. Er ist sozialwissenschaftlich und forschungsorientiert angelegt und wird bilingual unterrichtet. Der Studiengang vermittelt theoretische, empirische und methodische Kenntnisse der Kommunikationswissenschaft sowie der Medientechnik und Medienökonomie und orientiert sich dabei am aktuellen Forschungsstand. Auch hier setzt sich das grundlegende Drei-Säulen-Modell (Diversifizierung in Medienkommunikation/ empirische Medienforschung, Technikkommunikation sowie Medienökonomie/ Medienmanagement) fort, allerdings mit einer stärkeren Betonung der Forschung sowie der internationalen Perspektive.

Zusammenfassende BewertungDie Berufsfelder sind klar definiert, die Anforderungen der Berufspraxis angemessen reflektiert, das anvisierte Absolventenbild ist überzeugend skizziert und durch Absolventenbefragungen evaluiert. Als Besonderheit gilt die Zweisprachigkeit: Ein Großteil der zehn Module wird in englischer Sprache gelehrt. Dies macht den Studiengang auch für Bewerber aus dem Ausland attraktiv. Aufgrund der hohen Forschungsleistung, die in den sieben Feldern des Instituts erbracht wird, ist die Qualität der akademischen Lehre sichgestellt.