Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Wirtschaftsinformatik B.Sc., Harz H

FachWirtschaftsinformatik
AbschlussB.Sc.
Art der AkkreditierungErstakkreditierung
Studiendauer6 Semester (180 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleHarz H
Fakultät/FachbereichAutomatisierung und Informatik
Mitglieder der GutachtergruppeProf. Dr. Peter Buxmann, TU Darmstadt
Frau Sandra Jensen, Nordakademie Elmshorn
Prof. Dr. Nils Martini, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)
Prof. Dr. Joachim Scheja, Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg
Herr Volkhardt Schönberg, Büro für neue Systeme GmbH, Freiburg
Prof. Dr. Arndt Steinmetz, FH Darmstadt
Datum der Akkreditierung24.03.2006
Dauer der Akkreditierung30.09.2011
Bemerkungen
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsDas Ziel des Bachelorstudiengangs „Wirtschaftsinformatik“ ist es, Absolventen zu befähigen, betriebliche und administrative Informationssysteme zu gestalten, in Unternehmen und Verwaltungen einzuführen und in den weiteren Arbeitsprozessen zu betreuen. Eine ausgewogene Mischung aus Anteilen der Betriebswirtschaft und der Informatik sollen es den Studierenden ermöglichen, die angestrebte Kompetenz zu erreichen.Besonderer Wert wird darauf gelegt, Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung der Lehrinhalte zu schaffen und den Studierenden ein realistisches Bild von den charakteristischen Tätigkeiten eines Wirtschaftsinformatikers zu vermitteln. Neben der praktischen Anwendung von IT-Systemen liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Vermittlung von Schlüsselkompetenzen wie z. B. Kommunikations- und Präsentationstechniken oder Teamkompetenz.
Zusammenfassende BewertungDer Bachelorstudiengang „Wirtschaftsinformatik“ kann insgesamt als erfolgsversprechend und anspruchsvoll bewertet werden. Insbesondere machen das Engagement der Lehrenden sowie die Interaktion zwischen Lehrenden und Studierenden einen sehr guten Eindruck, was eine positive Rückwirkung auf das Lehrangebot und die Qualitätssicherungsmaßnahmen hat. Ständige Qualitätskontrollen sorgen für eine ständige Verbesserung des Lehrangebots.Auch bezüglich der Infrastruktur sind an der Hochschule Harz gute Voraussetzungen für eine qualifizierte Ausbildung gegeben.Zum Austausch von Studierenden und zur Organisation von Gastdozenturen dient eine Reihe von vertraglich vereinbarten Kooperationen des Fachbereichs mit internationalen Hochschulen.Positiv zu bewerten sind weiterhin die intensiven Kontakte zu Unternehmen in der Region und im weiteren Einzugsgebiet. Im Rahmen dieser Kooperationen werden auch viele Studienprojekte und Abschlussarbeiten durchgeführt.