Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Wirtschaftsnetze B.Sc., Furtwangen H

FachWirtschaftsnetze
AbschlussB.Sc.
Art der AkkreditierungErstakkreditierung
Studiendauer7 Semester (210 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleFurtwangen H
Fakultät/FachbereichWirtschaftsinformatik
Mitglieder der GutachtergruppeDipl.-Inf. Andrea Biendarra, Datev eG
Frau lic.rer.pol. Marisa Helfer, Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Wirtschaft, Institut für Management-Entwicklung
Prof. Dr. Andreas Henrich, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik, Lehrstuhl Medieninformatik
Prof. Dr. Heiner Kaltenhäuser , Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fachbereich Elektrotechnik und Informatik
Frau Maximiliane Mittag, Universität Bremen, Studierende der Betriebswirtschaftslehre
Datum der Akkreditierung19.09.2006
Dauer der Akkreditierung30.09.2013
BemerkungenDer Akkreditierungszeitraum ist im Zuge des laufenden Systemakkreditierungsverfahrens bis zum 30.09.2013 verlängert.
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsSeit dem Sommersemester 2002 bietet die Fachhochschule Furtwangen im Fachbereich Wirtschaftsinformatik den Bachelorstudiengang WirtschaftsNetze speziell für Frauen an. Das Ziel ist es, den Absolventinnen eine exzellente, kompakte Ausbildung zu bieten und ihnen (informationsspezifische) Chancengleichheit zu ermöglichen. Den Studentinnen sollen aktuelles Technologiewissen und Methoden in den drei Schwerpunktbereichen Informatik, E-Business und Betriebswirtschaftslehre vermittelt werden. Die ergänzende Vermittlung von Sozialkompetenzen zieht sich durch das ganze Curriculum. Eine Mischung an Übungen, Praktika, Projekten und Workshops soll dazu dienen, den Studentinnen eine integrative Sicht auf das Anwendungsgebiet des Studiengangs zu geben. Abgerundet wird das Programm durch ein Industriepraktikum im 5. Semester. Das Studium endet mit der Ausarbeitung der Bachelorarbeit im 7. Semester.
Zusammenfassende BewertungDer Studiengang ist im Hinblick auf die Studiengangsziele sinnvoll strukturiert und modularisiert. Auch die Stimmigkeit der fachlichen Inhalte der Module im Hinblick auf die Zielerreichung ist gut erkennbar. Positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass die Vermittlung von Sozialkompetenz nicht nur berufsbegleitend in den Vorlesungen und insbesondere in den Projekten vermittelt wird, sondern auch eigene Vorlesungen hierzu im Studienplan eingebaut sind.Auch die Betonung des Praxisbezugs sowie seine Umsetzung im Rahmen von Mentorenprogramm, Praktika, Studienprojekt und Abschlussarbeit sind positiv zu bewerten.