Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Microsystems Engineering M.Sc., Furtwangen H

FachMicrosystems Engineering
AbschlussM.Sc.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer3 Semester (90 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleFurtwangen H
Fakultät/FachbereichElektro- und Informationstechnik
Mitglieder der GutachtergruppeCarsten van Hoorn, Student der Informationstechnik, Hochschule Bremen
Heinrich Hog, Litef GmbH, Freiburg
Prof. Dr. Reiner Orlowski, Fachhochschule Lübeck, Fachbereich Elektrotechnik
Prof. Dr.-Ing. Michael Rost, Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Bauwesen
Prof. Dr.-Ing. Herbert Schneider-Obermann, Fachhochschule Wiesbaden, Studienbereich Informationstechnologie und Elektrotechnik im Fachbereich Ingenieurwissenschaften
Dr.-Ing. Bernd Schulz-Forberg, Direktor und Professor a. D., Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin
Prof. Dr. Jochen Seitz, Technische Universität Ilmenau, Institut für Informationstechnik an der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
Prof. Dipl.-Ing. Erich Stein, Fachhochschule Jena, Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen
Prof. Dr. Rene Treibert, Hochschule Niederrhein, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Prof. Dr.-Ing. B.-J. Vorath, Bergische Universität Wuppertal, Abteilungsleiter Abteilung Sicherheitstechnik
Datum der Akkreditierung23.09.2008
Dauer der Akkreditierung30.09.2015
Bemerkungen
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsMit dem Masterstudiengang „Microsystems Engineering“ wird das Ziel verfolgt, die Absolventen zu befähigen, interdisziplinäre Aufgabenstellungen in der Mikrosystemtechnik wahrzunehmen. Sie sollen mit den Konzepten der Mikrosystemtechnik vertraut sein und über eine hohe Methodenkompetenz verfügen. Insbesondere sollen komplexe, praxisrelevante Werkzeuge in den Bereichen Entwurf, Simulation und Technologie beherrscht werden. Dies bedient der Studiengang vor allem mit der Vernetzung und Integration von Elektronik, Informatik, Mechanik und Optik zu einem System. Das Studium unterteilt sich in die Säulen Methodik (39 CP, einschließlich der Masterthesis mit 30 CP) , Mikrosystemtechnik (45 CP) sowie der Säule Zusatzqualifikation (6 CP). Die einzelnen Säulen sind in verschiedene Fachgruppen geordnet, aus jeder Fachgruppe sind von den Studierenden mindestens 9 CP zu erwerben. Die Studierenden haben innerhalb der Fachgruppen verschiedene Wahlmöglichkeiten, so dass sie sich individuell profilieren können. Die unterschiedlichen Fächerkombinationen erlauben insbesondere eine Schwerpunktbildung in den Bereichen Mikroelektronik und Halbleitertechnologie sowie persönlich abgestimmte Mischungen draus.
Zusammenfassende BewertungDie Ziele des Studiums sind deutlich formuliert. Insgesamt ist das Konzept stimmig und ist geeignet die Ziele des Studiengangs zu erreichen. Ein besonderes Merkmal des Studiengangs ist der starke Forschungsbezug. Zusammenfassend wird der Studiengang positiv bewertet.