Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Architektur M.A., Lausitz FH

FachArchitektur
AbschlussM.A.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer4 Semester (6 Semester Teilzeit) (120 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
Hochschule Lausitz FH
Fakultät/FachbereichArchitektur, Bauingenieurwesen und Versorgungstechnik
Mitglieder der GutachtergruppeHerr Professor Dipl-Ing. Jürgen Bredow, TU Darmstadt, Architektur
Herr Professor Dipl-Ing. Herbert Bühler, Fachhochschule Münster, Architektur
Herr Dipl-Ing. Martin Czaja, BEOS Projektentwicklung GmbH, Berlin
Herr Professor Dipl-Ing. Dieter Geissbühler, Hochschule Luzern, Architektur
Frau Corinna Goder, Studierende der Architektur an der Hochschule Nürnberg
Datum der Akkreditierung22.09.2009
Dauer der Akkreditierung30.09.2020
BemerkungenDie Akkreditierung wird mit dem folgenden Zusatz ausgesprochen:
Der erfolgreiche Abschluss des Studiengangs berechtigt zur Berufsbefähigung als Architekt in Deutschland entsprechend den Kammergesetzen sowie der europäischen Architekturrichtlinie und qualifiziert zur weltweiten Anerkennung gemäß UNESCO/UIA Validation System (1).
(1) Im Bachelorstudiengang Architektur an der Hochschule Lausitz können die Studierenden wählen zwischen einem Auslandssemester an einer Partnerhochschule und einer integrierten Praxisphase. Bei Wahl der integrierten Praxisphase genügt der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiengangs nicht den weltweiten Anforderungen der UNESCO/UIA.
Auflagenkeine
Profil des StudiengangsIn dem Masterstudiengang soll ein erweitertes Verständnis von Architektur und Umwelt gewonnen werden, dass mit erfolgreichem Abschluss die Befähigung und Ausübung zum Architekten/ zur Architektin hinführen soll. Den Studierenden soll eine größere Wahlfreiheit durch gezieltes Setzen von Studienschwerpunkten nach persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen ermöglichen. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester Vollzeit und 6 Semester Teilzeit. Die Module sind in vier Modulgruppen zusammengefasst, Kernmodule, Vertiefungs- , Erweiterungs- und Workshopmodule, die sich durch jedes Semester durch ziehen. Den Studierenden soll das Einflechten eines Auslandsstudiums ohne Überschreitung der Regelstudienzeit, durch frei wählbare Module, die Ende eines jeden Semesters abgeschlossen werden, ermöglicht werden.
Zusammenfassende BewertungDie Modulstrukturierung des Masterstudiengangs und dessen Zielsetzung ist überzeugend entwickelt. Den Studierenden ist durch die frei wählbaren Module ein hohes Maß an individuellen Interessen- und Persönlichkeitsentwicklung gegeben. Die neue Studienstruktur eröffnet den Studierenden die Möglichkeit eines Auslandsstudiums ohne zwingende Überschreitung der Regenstudienzeit. Insgesamt ist der Studiengang sehr positiv zu bewerten.