Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Europastudien B.A., Eichstätt - Ingolstadt U

FachEuropastudien
AbschlussB.A.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer6 Semester (180 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleEichstätt - Ingolstadt U
Fakultät/FachbereichSprach- und Literaturwissenschaften
Mitglieder der GutachtergruppeProf. Dr. Hans-Jürgen Lüsebrink, Fachrichtung 4.2. Romanistik, Universität des Saarlandes
Prof. Dr. Jochen Mecke, Institut für Romanistik, Universität Regensburg
Prof. Dr. Christian Prunitsch, Institut für Slavistik, TU Dresden
Richard Stratenschulte, Marketing/Öffentlichkeitsarbeit/Museumspädagogik, Museen der Stadt Dresden (Vertreter der Berufspraxis)
Philipp Stroehle, Studierender des Studiengangs Internationale Migration und interkulturelle Beziehung (M.A.), Universität Osnabrück
Datum der Akkreditierung27.09.2012
Dauer der Akkreditierung30.09.2019
BemerkungenBei Feststellung der Erfüllung der Auflagen durch die Akkreditierungskommission nach Vorlage des Nachweises bis 1. Juli 2013 wird der Studiengang bis 30. September 2019 akkreditiert.
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsDer Bachelorstudiengang „Europastudien“ richtet sich an Bewerber mit ausgeprägtem Interesse für sprach-, literatur- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen. Zulassungsvoraussetzung ist eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester, in denen 180 ECTS erreicht werden.
Der Studiengang hat das Ziel, Absolventen mit kulturhistorischer und philologischer Europakompetenz auszubilden. Dies bedeutet den Studierenden Orientierungswissen über die kulturellen Gemeinsamkeiten und Differenzen in Europa, über Voraussetzungen und Bedingungen für das innere Zusammenwachsen der europäischen Völker sowie über das Ineinandergreifen von europäischen und außereuropäischen Kulturen zu vermitteln. Schwerpunktmäßig geht es hierbei um die westeuropäischen Völker.
Der Focus liegt auf der kulturhistorischen und philologischen Ausbildung. Außerdem sind das Erlernen von zwei modernen Fremdsprachen, Politikwissenschaft und Kunsthistorik Teil des Studiums. Als Wahlpflichtmodule stehen zur Auswahl: BWL, VWL, Geschichte, Mittel- und Osteuropäische Geschichte, Journalistik, Geografie, Erwachsenenbildung und Europäische Ethnologie
Berufsqualifizierende Praxiselemente der Ausbildung beziehen sich etwa auf Medienkompetenz oder das Sammeln umfangreicher Auslandserfahrung. Hierfür ist im 5. Semester ein Auslandssemester mit Praktikum im Umfang von 10 ECTS vorgesehen.
Zusammenfassende BewertungDer Studiengang ist geeignet, das Ausbildungsziel einer kulturhistorischen und philologischen Europakompetenz zu erreichen. Dies gelingt durch die Umsetzung eines stimmigen interdisziplinären Konzeptes, das unterschiedliche fachwissenschaftliche Inhalte mit berufspraktischen Anteilen und Auslandsaufenthalten verbindet, und dessen Fächerspektrum seit der Erstakkreditierung sinnvoll erweitert wurde.
Dem Studiengang kann bescheinigt werden, dass er seit seiner Einführung kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Er bereitet seine Studierenden gut auf eine weitere wissenschaftliche Laufbahn und auf das Berufsleben vor.
AkkreditierungsberichtEichstaett_U_Akkrbericht_Europastudien.pdf