Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

General Management MBA, Hamburg FernH

FachGeneral Management
AbschlussMBA
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer4 Semester zzgl. 1 Semester Master-Thesis (120 ECTS-Punkte)
StudienformFernstudium
HochschuleHamburg FernH
Fakultät/FachbereichFachbereich Wirtschaft
Mitglieder der GutachtergruppeProfessor Dr. Jens Cordes, Hochschule Harz, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Michaela Dotterweich, Studierende des Global Business Management (B.Sc.), Schwerpunkt Finance & Information, Universität Augsburg
Professor em. Dr. Karl Lohmann, Technische Universität Bergakademie Freiberg, Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Professor Dr. Thomas Plümer, Fachhochschule Bielefeld, Fachbereich Logistik
Katja Wiese, Personalentwicklerin INFO AG
Datum der Akkreditierung27.09.2012
Dauer der Akkreditierung30.09.2019
BemerkungenBei Feststellung der Erfüllung der Auflagen durch die Akkreditierungskommission nach Vorlage des Nachweises bis 1. Juli 2013 wird der Studiengang bis 30. September 2019 akkreditiert.
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsZiel des MBA-Studiengangs ist es, den Studierenden im Rahmen einer umfassenden Management-Ausbildung Kenntnisse und Fähigkeiten zur verantwortlichen Wahrnehmung von Führungsaufgaben zu vermitteln. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester, in denen 120 ECTS-Leistungspunkte erreicht werden.
Zielgruppe für den MBA-Studiengang sind Berufstätige mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss sowie Interesse an zusätzlicher Management-Qualifikation und beruflicher Weiterentwicklung. Hierzu zählen der Führungskräftenachwuchs mit und ohne erste Führungserfahrung sowie Fachspezialisten mit dem Wunsch nach (mehr) Managementverantwortung.
Führungsaufgaben im Sinne des Leitbildes betreffen aber nicht nur die klassischen Führungspositionen (Geschäftsführung, Vorstand, Stabsleitung, Profit Center-Leitung etc.), sondern werden auch auf anderen Ebenen gefordert, z. B. in den Bereichen Key Account Management, Produktmanagement oder Projektmanagement.
Der MBA-Studiengang General Management ist in neun Module gegliedert, zusätzlich ist die Master-Thesis zu verfassen. Alle Module sind durch die Studierenden zu belegen.
Die dem ersten Semester zugeordneten Module („Basics“) legen zunächst ein Wissensfundament, welches sich auf wichtige Managementaspekte bezieht und ausgewählte Theorien, Konzepte und Methoden behandelt. Im zweiten Semester erfolgt die Fokussierung auf die Kernthemen des Studiengangs, Innovations- und Changemanagement, wobei das Modul Change Management im folgenden Semester fortgesetzt wird. Das dritte Semester ist mit „Integration“ überschrieben und betrachtet das Management aus Gesamtunternehmenssicht bzw. aus funktionsübergreifender Perspektive. Die Module des vierten Semesters gehen auf spezielle Prozess- und Strukturaspekte ein. Es ergibt sich so ein logisch strukturierter Studienablauf, der mit der Erstellung der Master-Thesis abschließt. Gleichwohl ist es grundsätzlich möglich, Module in anderer Reihen folge zu belegen und damit das Studium individuell zu gestalten. Lediglich die Module Business Planning und Business Simulation bedingen eine besondere Zulassungsvoraussetzung (englische Sprachkenntnisse).
Die Bearbeitung der Master-Thesis ist daran gebunden, dass alle Prüfungsleistungen in den Modulen des 1. bis 3. Regelstudiensemesters erfolgreich bestanden wurden. Es ist vorgesehen, dass die Master-Thesis grundsätzlich im fünften Regelstudiensemester geschrieben wird.
Im Normalfall eines berufstätigen MBA-Studierenden ist davon auszugehen, dass die Abschlussarbeit im fünften Regelstudiensemestergeschrieben wird.
Zusammenfassende BewertungDie Formulierung der Studiengangsziele und die die konzeptionelle Ausführung sind überzeugend gelungen.
Die übergreifenden Zielsetzungen sowie die in den weiteren Ausführungen dargelegten spezifischen Ziele des Studiengangs treffen die Anforderungen des Marktes sehr gut.
Vor allem durch die Arbeit in Kleingruppen, in denen Aufgaben gemeinsam zu lösen sind, und durch die Gruppenarbeit in den Präsenzveranstaltungen werden soziale Kompetenzen gefördert.
Die Struktur des Studiengangs entspricht allen maßgebenden Vorgaben und ist ebenso wie die Zuordnung der Module zu den Studiensemestern in den Bestimmungen der Prüfungsordnung bzw. der Studienordnung klar definiert und dokumentiert.