Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Automotive Systems Engineering B.Eng., Heilbronn H

FachAutomotive Systems Engineering
AbschlussB.Eng.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer7 Semester (210 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleHeilbronn H
Fakultät/FachbereichIngenieurwissenschaften Fakultät für Mechanik und Elektronik
Mitglieder der GutachtergruppeDr. Markus Grebenstein, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Abteilungsleiter Mechatronische Komponenten und System
Prof. Dr. Vesselin Iossifov Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Technische Informatik / Computer Engineering
Prof. Dr.-Ing. Hans-Dieter Kleinschrodt Beuth Hochschule für Technik Berlin, FB VIII Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Prof. Dr.-Ing. Karl-Dietrich Morgeneier Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena, Steuerungstechnik / Regelungstechnik / SGL Master Mechatronik
Prof. Dr.-Ing. Thilo Pionteck, Technische Universität Dresden, Fakultät Informatik, Institut für Technische Informatik
Prof. Dr. Rudolf Stauber, Geschäftsführer Fraunhofer ISC, Projektgruppe IWKS
Micha Wimmel, Studierender an der Universität Kassel
Datum der Akkreditierung28.03.2013
Dauer der Akkreditierung30.09.2019
Bemerkungen
Auflagenkeine
Profil des StudiengangsDer Bachelorstudiengang „Automotive Systems“ (B.Eng.) richtet sich an Abiturientinnen und Abiturienten mit Interesse an Ingenieurwissenschaften. In sieben Semestern Regelstudienzeit werden insgesamt 210 ECTS-Punkte erbracht. Inhaltlich gliedert sich das Studium in sechs theoretische und ein Praxissemester. Im ersten Studienjahr werden Grundlagen in Mathematik, sowie in den Natur- und Ingenieurwissenschaften gelegt. Im zweiten Studienjahr werden anschließend Module in Mess-, Regelungs- und Systemtechnik vertieft. Nach dem Praktikum im fünften Semester sind die letzten beiden Semester für den Schwerpunkt (Elektronische oder Mechanische Systeme), eine Projektarbeit sowie die Abschlussarbeit vorgesehen. Im Studiengang wird das Ziel verfolgt, Basis- und Spezialwissen aus Mechanik, Elektronik und Informatik zusammenzuführen, und den Studierenden auf diese Weise praxisnahes, fachübergreifendes Wissen für die Kraftfahrzeugtechnik zu vermitteln und sie in die Lage zu versetzen, reale, komplexe Kfz-Systeme zu überschauen und den Prozess der Projektabwicklung während der automobiltechnischen Produktentstehung zu beherrschen.
Zusammenfassende BewertungFür die Bachelor-Studierenden ergeben sich insgesamt gute Perspektiven bezüglich der Nachfrage des Arbeitsmarktes. Die derzeitigen Absolventen sind gut für die Praxis gerüstet und finden schnell einen Arbeitsplatz.
AkkreditierungsberichtHeilbronn_HS_Akkrbericht_Robotik_Mechatronik_Elektronik.pdf