Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Hörakustik B.Sc., Lübeck FH

FachHörakustik
AbschlussB.Sc.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer6 Semester (180 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleLübeck FH
Fakultät/FachbereichAngewandte Naturwissenschaft
Mitglieder der GutachtergruppeProfessor Dr. rer. nat. Martin Hansen, Jade Hochschule, Studienort Oldenburg, Professor für Medizinische Akustik
Professor Dr. med. Annette Limberger, HTW Aalen, Fakultät Optik und Mechatronik
Professor Dr.-Ing. Gerald Schuller, Technische Universität Ilmenau, Institut für Medientechnik
Dr. Martin Kinkel, Leitung Forschung und Entwciklung, KIND Hörgeräte GmbH & Co. KG, Burgwedel
Mira Mogalle, Studierende Physikalische Technik (Dipl.) an der Hochschule Coburg
Gast: Professor Dr.-Ing. Peter Husar, Fachausschuss Ingenieurwissenschaften ACQUIN
Datum der Akkreditierung30.03.2012
Dauer der Akkreditierung30.09.2019
BemerkungenDie Akkreditierung wurde im Zuge des laufenden Reakkreditierungsverfahrens bis zum 30.09.2019 vorläufig ausgesprochen.
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsDer sechssemestrige Bachelorstudiengang „Hörakustik“ an der Fachhochschule Lübeck wird im Verbund mit der Akademie für Hörgeräte-Akustik Lübeck (AHA) durchgeführt. Es können insgesamt 180 ECTS-Leistungspunkte erworben werden, wobei die Pflichtmodule 165 ECTS-Leistungspunkte umfassen und 15 ECTS-Leistungspunkte in den Wahlpflichtmodulen erbracht werden. Der Studiengang richtet sich an ausgebildete Hörgeräteakustiker, die die Fachhochschulreife bereits erworben haben und die Zwischenprüfung zur Gesellenprüfung zum Hörgeräteakustiker bestanden haben. Im Basisstudium werden Grundlagen im naturwissenschaftlich-mathematischen, betriebswirtschaftlichen und medizinischen Bereich sowie Kenntnisse in technischem Englisch vermittelt. Im Kernstudium werden die Fächer Audiologie, Psychoakustik, Hörsystemtechnologien, Messtechnik und Anpassverfahren angeboten. In den Vertiefungsfächern können eigene Schwerpunkte gewählt werden. Grundsätzlich sind einige Praktika im Curriculum vorgesehen sowie eine Praxisphase von zehn Wochen in der Industrie. Absolventen können beispielsweise Tätigkeiten in der Hörgeräte-Akustik, in der Hörgeräte- und Cochlear Implant-Industrie oder im klinischen Bereich aufnehmen.
Zusammenfassende BewertungInsgesamt zeichnet sich der Studiengang durch eine sinnvolle Strukturierung und ein schlüssiges Konzept aus, welches eine gute Studierbarkeit gewährleistet. Studierende werden angemessen darauf vorbereitet, anspruchsvolle Tätigkeiten im Bereich der Hörgeräteakustik aufzunehmen. Der hohe Praxisanteil im Studium ist positiv zu bewerten.
AkkreditierungsberichtLuebeckFH_Akkrbericht_Hoerakustik_final.pdf