Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Betriebswirtschaftslehre M.Sc., Hamburg UBw

FachBetriebswirtschaftslehre
AbschlussM.Sc.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer5 Trimester (120 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleHamburg UBw
Fakultät/FachbereichFakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Mitglieder der GutachtergruppeMichaela Dotterweich, Studierende Global Business Management (B.Sc.), Schwerpunkt Finance & Information an der Universität Augsburg
Prof. Dr. Hans-Thomas Körbs, Professor für Rechnungswesen und Controlling an der Hochschule München
Prof. Dr. Jochen Michaelis, Professor für Volkswirtschaftslehre, insb. für Geld, Kredit und Währung an der Universität Kassel
Prof. Dr. rer. pol. Hartmut Völcker, Voelcker Consult - Strategie-Management-Controlling, Professor für Betriebswirtschaftslehre/Operatives und strategisches Controlling an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Prof. Dr. Ursula Weisenfeld, Professor für Innovation Management an der Leuphana Universität Lüneburg
Datum der Akkreditierung27.09.2012
Dauer der Akkreditierung30.09.2019
Bemerkungen
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsDie Universität der Bundeswehr in Hamburg bietet für den 5 Trimester und 120 ECTS-Punkte umfassenden Masterstudiengang BWL je nach Bedarf 150-200 Studienplätze an. Er richtet sich, bedingt durch das Ziel der Universitäten der Bundeswehr Absolventen lediglich mit einem Masterabschluss zu entlassen, fast ausschließlich an wirtschaftswissenschaftliche Bachelorabsolventen (mit einer Gesamtnote von mind. "befriedigend") der Helmut Schmidt Universität. Zivile Studierende werden nur in Ausnahmefällen und mit Studiengebühren in Höhe von 6000€ pro Jahr aufgenommen.
Das Studium gliedert sich in Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule, sowie die abschließende Masterarbeit.
Zusammenfassende BewertungDie Entwicklung des zu reakkreditierenden Masterstudiengangs BWL zeigt, dass die vorhandenen Instrumente und Mechanismen für die Erreichung der Qualifikationsziele geeignet sind. So wurden Empfehlungen aus der Erstakkreditierung vom 25. Septemeber 2007 analysiert und Problemlösungen gefunden. Dies trug wesentlich zur Optimierung des Studiengangs bei. Weitere Empfehlung der Erstakkreditierung war eine bessere Prüfungsorganisation. Letzteres wurde verstärkt, mit großer Unterstützung der Programmverantwortlichen, umgesetzt. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der Studierbarkeit, durch Reduktion der Prüfungsbelastung. Die Hochschule konnte, wie die obigen Ausführungen zeigen, deutlich darlegen, dass die Evaluationsergebnisse und die Empfehlungen der Erstakkreditierung aufgegriffen und entsprechende Maßnahmen umgesetzt wurden.
AkkreditierungsberichtHamburg_UBw_Akkrbericht_BWL_VWL_BScMSc.pdf