Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Fahrzeugtechnik kooperativ B.Eng., Ulm H

FachFahrzeugtechnik kooperativ
AbschlussB.Eng.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer9 Semester, Wechsel zwischen Praxis- und Theoriesemester (210 ECTS-Punkte)
StudienformDuales Studium
HochschuleUlm H
Fakultät/FachbereichMaschinenbau und Fahrzeugtechnik
Mitglieder der GutachtergruppeProf. Dr.-Ing. Dieter Weiß, Fachhochschule Schmalkalden, Fakultät Maschinenbau
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Foken, Westsächsische Hochschule Zwickau, Fakultät Kraftfahrzeugtechnik, Institut für Verkehrssystemtechnik i. G.
Prof. Dr.-Ing. Thomas Heiderich, Fachhochschule Jena, FB Maschinenbau, Lehrgebiet Konstruktion/TM/EEM/CAD
Prof. Dr.-Ing. Michael Klausner, Fachhochschule Kiel, Fachbereich Maschinenwesen
Prof. Dr.-Ing. Rudolf Stauber, Universität Erlangen (Vertretung der Berufspraxis)
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dennis Dietrich, Institut für Fahrzeugtechnik, Technische Universität Braunschweig (Vertretung der Studierenden)
Datum der Akkreditierung27.09.2012
Dauer der Akkreditierung30.09.2019
BemerkungenDie Akkreditierung wurde im Zuge des laufenden Reakkreditierungsverfahrens bis zum 30.09.2019 vorläufig ausgesprochen.
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsDie Voraussetzungen für Bewerber für den Studiengang sind eine Hochschulzugangsberechtigung für Fachhochschulen und ein Vertrag über die Praxisphasen mit einem Partnerunternehmen für das gesamte Studium. Das Studium umfasst insgesamt 9 Semester. Das Studium gliedert sich in die Grundausbildung (1. Ausbildungssemester). Hier erfolgt die berufspraktische Grundausbildung (erster Teil der Facharbeiterausbildung. Der erste Studienabschnitt (2. bis 5. Ausbildungssemester) beinhaltet das akademische Programm des Grundstudiums und dessen Abschluss durch Erbringen der Bachelor-Vorprüfung, die Fortsetzung der praktischen Berufsausbildung (zweiter Teil der Facharbeiterausbildung) und ihren Abschluss durch Bestehen der Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf sowie den ersten Teil des Praxisprojekts des Ingenieurstudiums. Der zweite Studienabschnitt (6. bis 9. Ausbildungssemester) beinhaltet das akademische Programm des Hauptstudiums und dessen Abschluss durch die Bachelor-Prüfung einschließlich der Bachelorarbeit sowie den zweiten Teil des Praxisprojekts des Ingenieurstudiums. Es werden insgesamt 210 ECTS-Punkte erreicht. Zur individuellen Schwerpunktbildung sind 6 Wahlpflichtmodule vorgesehen (z.B. Karosseriebau, Thermomanagement im Fahrzeugbau) von denen mindestens 2 technikzentriert sein müssen.
Ziel des Studiengangs ist es, die Studierenden auf Berufe im Feld Mechanik, Konstruktion sowie Steuerungs- und Regelungstechnik vorzubereiten.
Zusammenfassende BewertungDas Konzept des Studienganges ist sinnvoll und zielführend gestaltet. Der Studiengang ist insgesamt gut aufgestellt, um die formulierten Ziele umzusetzen. Vor allem durch den dualen Charakter ist der Studiengang angemessen für die Praxis auszubilden.
AkkreditierungsberichtUlm_FH_Akkrbericht_FT_MB_PO.pdf