Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Sound Studies M.A., Berlin UdK

FachSound Studies
AbschlussM.A.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer4 Semester (120 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleBerlin UdK
Fakultät/Fachbereich
Mitglieder der GutachtergruppeProfessor Dr. Rolf Großmann, Leuphana Universität Lüneburg
Professor Dr. Georg Hajdu, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, multimediale Komposition
Panos Iliopoulos (Studierender), Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim
Bryan J. Wolf, Fachhochschule Pforzheim, Medieningenieur, Komponist, Klangregisseur
Miki Yui, Klangkünstlerin
Datum der Akkreditierung06.12.2011
Dauer der Akkreditierung30.09.2019
Bemerkungen
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsDer weiterbildende Masterstudiengang „Sound Studies“ an der Universität der Künste Berlin wird in einer Regelstudienzeit von vier Semestern studiert. Innerhalb ihres Studiums erlangen die Studierenden 120 ECTS-Leistungspunkte. Der Studiengang richtet sich an Personen, die für ihre berufliche Entwicklung eine Kompetenz des Hörens erlangen und mittels des Studiengangs die Idee eines fachübergreifenden und damit fächerverbindenden Studiums des Klanges absolvieren möchten. Zugangsvoraussetzung ist ein Bachelorabschluss im Fach „Sound Studies“, bzw. ein Diplom oder ein entsprechender Abschluss an einer anderen künstlerischen oder wissenschaftlichen Hochschule. Zudem müssen die Bewerber berufliche Erfahrungen bzw. eine Ausbildung im Bereich des Arbeitens mit Klang nachweisen können.
Den Studierenden sollen innerhalb des Studiengangs die aktuellsten Forschungsergebnisse aus dem Bereich der auditiven Kultur vermittelt werden.
Das Studienprogramm ist eine Kombination aus theoretisch-wissenschaftlicher und künstlerisch-gestaltender Schwerpunktsetzung.
Das Curriculum gliedert sich in die vier Teilbereiche Klanganthropologie und Klangökologie, Experimentelle Klanggestaltung, Auditive Mediengestaltung und Akustische Konzeption / Markenkommunikation.
Im dritten Semester erarbeiten die Studierenden in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen ein eigenständiges Projekt. Das Studium wird sodann im vierten Semester mit der Master-Thesis erfolgreich abgeschlossen. Diese setzt sich aus der öffentlichen Präsentation eines eigenständig erarbeiteten Klangprojektes, einer schriftlichen Arbeit sowie einer mündlichen Prüfung über die Arbeit zusammen.
Nach erfolgreichem Abschluss können die Absolventen in den Tätigkeitsfeldern von Klanggestalterin oder Klanggestalter, bzw. Klangberaterin oder Klangberater in den Bereichen Neue Medien, Design, Kunst, Musik, Publizistik und Architektur beruflich arbeiten.
Zusammenfassende BewertungDer weiterbildende Masterstudiengang „Sound Studies“ an der Universität der Künste Berlin hat seine Ziele nachvollziehbar definiert. Der Aufbau des Studiums ist sinnvoll und sehr gut geeignet, um die Ziele des Studiengangs zu erreichen. Mittels der sinnvoll aufgebauten Struktur des Curriculums profiliert der Studiengang gleichzeitig theoriebezogene und praxisorientierte Bereiche, wodurch eine individuelle Schwerpunktsetzung zugänglich gemacht wird.
AkkreditierungsberichtBerlin_UdK_Akkrbericht_Sound_Studies.pdf