Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Katalanisch (Nebenfach) B.A., Hamburg U Hamburg

FachKatalanisch (Nebenfach)
AbschlussB.A.
Art der AkkreditierungErstakkreditierung
Studiendauer7 Semester (210 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleHamburg U Hamburg
Fakultät/FachbereichSprach-, Literatur- und Medienwissenschaften
Mitglieder der GutachtergruppePD Dr. phil. habil. Annette Endruschat, Institut für Romanistik, Universität Regensburg
Professor Dr. Ralf Junkerjürgen, Institut für Romanistik, Universität Regensburg
Professor Dr. Jürgen Schlaeger, Großbritannien-Zentrum, Humboldt Universität zu Berlin
Maria Waltner, Anglistik- und Geschichtsstudium (Lehramtsprüfung) an der Universität Tübingen
Datum der Akkreditierung22.09.2009
Dauer der Akkreditierung30.09.2014
Bemerkungen
Auflagenerfüllt
Profil des StudiengangsDas Fach Katalanisch kann im Rahmen eines Bachelor-Studiengangs lediglich als Nebenfach studiert werden. Das Studium kann ohne sprachliche Vorkenntnisse aufgenommen werden.
Vermittelt werden neben systematisch wie historisch fundierten fachwissenschaftlichen Kenntnissen zur Linguistik des Katalanischen die Befähigung zum sicheren mündlichen wie schriftlichen Ausdruck im Katalanischen sowie berufsrelevante Perspektiven des Faches.
Qualifikationsziel ist die Vertrautheit mit charakteristischen Eigenschaften des Katalanischen unter den Aspekten Form, Bedeutung und Funktion, der Erwerb von Grundkenntnissen aus einem angrenzenden Problemfeld, insbesondere zum Spracherwerb in seinen unterschied­lichen Formen (mono- und bilingual, Zweitspracherwerb), zu Sprachvarianten und ihren Dimensionen sowie zur gegenwärtigen Soziolinguistik des Katalanischen, zu Sprachwandel und zu Sprache und Medien. Erlangt werden soll ferner die Fähigkeit, sprachliche Phänomene im Rahmen hypothetisch-deduktiver Theorien zu beschreiben, zu erklären und auf der Grundlage sorgfältiger Datenanalyse sowie der Kenntnis einschlägiger Forschungsliteratur für oder gegen eine linguistische Position zu argumentieren. In der Einführungsphase werden die Basiskenntnisse vermittelt, in der Aufbauphase die Formaspekte des Sprachsystems und in der Vertiefungsphase die größeren Zusammenhänge des Sprachsystems behandelt.
Zusammenfassende BewertungProfil und Durchführung des Programms sind stimmig und lassen den Schluss zu, dass die Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge im Vergleich zu ihren Mitbewerbern am Arbeitsmarkt gut aufgestellt sind.