Abgeschlossene Verfahren

« Zurück zu den Suchergebnissen

Mathematik mit Anwendungsfach B.Sc., Halle-Wittenberg U

FachMathematik mit Anwendungsfach
AbschlussB.Sc.
Art der AkkreditierungErstakkreditierung
Studiendauer6 Semester (180 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleHalle-Wittenberg U
Fakultät/FachbereichMathematik
Mitglieder der GutachtergruppeDr. Michael Frank, Lufthansa German Airlines, Frankfurt
Professor Dr. Wolfgang Grundmann, Westsächsische Hochschule Zwickau, Fachgruppe Mathematik
Professor Dr. Günter Mayer, Universität Rostock, Institut für Mathematik
Professor Dr. Volker Nollau, Technische Universität Dresden, Institut für Mathematische Stochastik
Professor Dr. Thomas Schmidt, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Studiendepartment Informatik
Professor Dr. Ralph-Hardo Schulz, Freie Universität Berlin, Mathematisches Institut
Professor Dr. Gunnar Teege, Universität der Bundeswehr, Fakultät Informatik, Neubiberg
Daniela Teodorescu, Humboldt Universität Berlin, Studierende der Mathematik, Philosophie und der Germanistischen Linguistik
Datum der Akkreditierung23.09.2008
Dauer der Akkreditierung30.09.2013
Bemerkungen
Auflagenkeine
Profil des StudiengangsDer Bachelorstudiengang mit Anwendungsfach wendet sich in erster Linie an Bewerber mit allgemeiner Hochschulreife oder einem gleichwertigen Abschluss. Die Ausbildung gestattet neben der Aufnahme eines Studiums im konsekutiven Masterstudiengang den Einstieg in zahlreiche Berufsfelder, die neben den klassischen Bereichen Wissenschaft, Bildung, EDV auch moderne Bereiche wie Unternehmensberatung, Fahrzeugindustrie, Chemische Industrie, Finanzdienstleistung sowie Bildverarbeitung mit einschließen. Erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern können bereits durch das integrierte Praktikum geknüpft werden, das in der vorlesungsfreien Zeit zwischen dem 4. und 5. Semester stattfindet. Im ersten Studienjahr werden mit den zweisemestrigen Lehrveranstaltungen Analysis I, II und Lineare Algebra I, II die Grundlagen für alle fachspezifischen Folgeveranstaltungen und den Anwendungsbereich gelegt. Hinzu kommt ein Informatikmodul in jedem der beiden Anfangssemester. Eine Brücke vom 2. zum 3. Semester schlägt das Doppelmodul Numerik I, II flankiert von den Modulen Analysis III und Algebra. Mit 5 LP kommt im 3. Semester das erste Modul im Anwendungsfach hinzu und ersetzt die bisherigen Informatikveranstaltungen. Es folgt im 4. Semester ein Aufbaumodul aus der Analysis und eine erste Veranstaltung in Wahrscheinlichkeitsrechnung, zudem ein Proseminar und eine moderate Fortsetzung des Anwendungsfachs hinzu kommen. Mit dem 5. Semester bricht die Spezialisierungsphase des Studiengangs an, die mit zwei Vertiefungsmodulen eine Orientierung erlauben und dann im 6. Semester durch ein zusätzliches Vertiefungsmodul weiter ausgebaut werden. Die Bachelorarbeit selbst wird im 6. Semester mit einer Bearbeitungszeit von 4 Monaten angefertigt. Mit dem Bachelorstudiengang Mathematik mit Anwendungsfach verfolgt das Institut für Mathematik und Informatik das Ziel, eine solide Mathematikausbildung mit einer Vermittlung von Grundkenntnissen in Informatik und einem Überblick über ein exemplarisches Anwendungsfach der Mathematik zu kombinieren. Entsprechend den lokalen Gegebenheiten sind dabei als Anwendungsfach vor allem die Naturwissenschaften Biologie, Chemie, Physik, die Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre sowie Informatik (vertieft) möglich.
Zusammenfassende BewertungDer Studiengang ist zielgerecht strukturiert und modularisiert. Das Konzept ist transparent und die Lernziele sind klar definiert. Die Lehrinhalte vermitteln einen breiten Überblick über das Fach Mathematik und seiner Anwendungsgebiete. Der Studiengang wird insgesamt positiv bewertet.