Programmakkreditierung

« Zurück zu den Suchergebnissen

Fachdolmetschen für Behörden und Gerichte B.A., Magdeburg-Stendal H

FachFachdolmetschen für Behörden und Gerichte
AbschlussB.A.
Art der AkkreditierungErstakkreditierung
Studiendauer7 Semester (210 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleMagdeburg-Stendal H
Fakultät/FachbereichKommunikation und Medien
Mitglieder der GutachtergruppeProf. Mag. Dr. Gerhard Budin, Universität Wien, Zentrum für Translationswissenschaften
Frau Prof. Dr. Heidrun Gerzymisch-Arbogast, Universität des Saarlandes, Lehrstuhl für Übersetzundwissenschaft (Englisch)
Frau Gertrud Hofer, lic.phil., Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Angewandte Linguistik
Frau Dipl.-Dolm. Liese Katschinka, Präsidentin des Ausschusses Gerichtsdolmetschen und Juristisches Übersetzen der FIT
Jill Richter, Studentin der FH Köln, Masterstudiengang Konferenzdolmetschen
Prof. Dr. Peter A. Schmitt, Universität Leipzig, Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie
Datum der Akkreditierung23.06.2009
Dauer der Akkreditierung30.09.2018
BemerkungenAK 54: Auf der Grundlage der „Regeln für die Akkreditierung von Studiengängen und für die Systemakkreditierung“ (Ziff. 3.3.2) wird die Akkreditierung des auslaufenden Studien-gangs „Fachdolmetschen für Behörden und Gerichte“ (B.A.) an der Hochschule Magde-burg-Stendal bis 30. September 2018 verlängert.
Auflagenerfüllt.

Profil des StudiengangsDer Studiengang Fachdolmetschen B.A. richtet sich an Abiturienten mit sehr guten Muttersprach- und guten Fremdsprachenkenntnissen, einer guten Allgemeinbildung und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Medien und Informationstechnologien. Zugangsvoraussetzungen sind: 1. Beherrschung der deutschen Sprache und Kultur als Hauptsprache und unter Berücksichtigung der möglichen Sprachkombinationen Kenntniss in einer Aktivsprache B und Kenntnisse in einer Passivsprache C (mögl. Sprachkominationen: a) A: Deutsch, B: Englisch, C: Französisch/Spanisch; b) A: Russisch, B: Deutsch, C: Englisch). Desweiteren muss ein Eignungstest bestanden werden. Die Regelstudienzeit dieses Studiengangs beträgt 7 Semester, in denen die Studenten 210 ECTS-Credits erreichen können. Darin enthalten ist ein Auslandsjahr. Es sollen Lösungen für theoretische und praktische Probleme des Dolmetschens und Übersetzens, Kenntnisse zum Dolmetschen bei Behörden, vor Gericht, in Unternehmen, Übersetzen allgemeiner Texte, Übersetzen von Urkunden, Terminologiearbeit, Sprecherziehung/Rhetorik, Psychologie, juristische Grundlagen, fremdkulturelle Kompetenz, Einführung in die EDV, Datenbanken und Recherche vermittelt werden.
Zusammenfassende BewertungDie Zielsetzung des Studiengangs ist sinnvoll. Das Konzept und dessen Implementierung trägt die Zielsetzung des Programms. Die Inhalte des Studiums sind für die Studierenden transparent auf Onlinemedien und in Schriftform dargestellt (Studienordnung, Modulhandbücher, Prüfungsordnung, Praktikumsordnung).