International

« Zurück zu den Suchergebnissen

Material Science in Nanosystems M.Sc., Südliche Föderale Universität Rostov

FachMaterial Science in Nanosystems
AbschlussM.Sc.
Art der AkkreditierungErstakkreditierung
Studiendauer2 Jahre (4 Semester) (120 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
Hochschule Südliche Föderale Universität Rostov
LandRussland
Fakultät/FachbereichPhysik
Mitglieder der GutachtergruppeProfessor Dr. Norbert Christlieb, Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg
Dip.-Ing. Jens Hänel, 3D Micromac, Chemnitz
Professor Dr. Alois Krost, Abteilung Halbleiterepitaxie (Experimentalphysik), Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
Professor Dr. Christel Reinhold, Fakultät Physikalische Technik/Informatik, Westsächsische Hochschule Zwickau
Kim Schmidt, Studierende der Theoretische Physik (M.Sc.), insbesondere Computerphysik, Technische Universität Chemnitz
Professor Dr. Igor Sokolov, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I, Institut für Physik, Humboldt-Universität zu Berlin
Datum der Akkreditierung28.03.2013
Dauer der Akkreditierung30.09.2018
Bemerkungen
Auflagen
Profil des StudiengangsDer konsekutive Masterstudiengang "Material Science in Nanosystems" verfolgt das Ziel technisch interessierte Physikstudenten als Forscher oder als Ingenieure in der High-Tech- Industrie auszubilden. Zielgruppe sind Absolventen des Bachelorstudiums "Nanotechnologie und Mikrosystemtechnik" oder in einem verwandten Fach, wie Chemie oder Physik. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester in denen 120 Credits zu erwerben sind.
Im Rahmen dieses Programms werden den Studierenden zwei Qualifikationsrichtungen angeboten. Sie können sich entweder für eine Forschungsrichtung oder für eine Ingenieurrichtung entscheiden. Im Allgemeinen ist das Studienprogramm forschungsorientiert.
Der Studiengang ist auf das Studium der Werkstoffwissenschaften und auf die Anwendung derselben in Nanosystemen ausgerichtet. Das Studium umfasst sowohl die Aneignung von Kenntnissen der Synthese von Nanomaterialien als auch die Untersuchung ihrer Bestandteile, was die Studierenden dazu befähigen soll, neue funktionale Systeme und Bauteile zu entwickeln.
Zusammenfassende BewertungDie Ziele des Studiengangs sind sinnvoll und angemessen. Das Entwickelte Konzept erfüllt die Anforderungen einer intensiven Methodenvermittlung.
AkkreditierungsberichtRostow_am_Don_SFedU_Akkreditierungsbericht_Buendel_Physik_Master.pdf