International

« Zurück zu den Suchergebnissen

Europäische Urbanistik M.Sc., Weimar U

FachEuropäische Urbanistik
AbschlussM.Sc.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer4 Semester, postgradual (120 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleWeimar U
LandDeutschland, China
Fakultät/FachbereichArchitektur
Mitglieder der GutachtergruppeDr. Kristin Amman Dejozé, Dejozé & Dr. Ammann, Architekten Stadtplaner BDA, Münster
Professor em. Frid Bühler, Architektur, Fachhochschule Konstanz
Professor Dr. Urs Hirschberg, Architektur und Medien, Technische Universität Graz
Marcel Modes,Studierender der Architektur an der RWTH Aachen
Professor Dr. Cordelia Polinna, Planungs- und Architektursoziologie, Technische Universität Berlin
Professor Ing. Arch. Dr.-Sc. Vladimir Slapeta, Architektur, Technische Universität Brünn
Professor Dr. Ralf Weber, Architektur, Technische Universität Dresden
Datum der Akkreditierung12.06.2012
Dauer der Akkreditierung30.09.2018
Bemerkungen
Auflagen
Profil des StudiengangsAusbildungsziel der Europäischen Urbanistik ist der lokal und international agierende Experte für den urbanen Raum. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, werden die umfassenden Fragestellungen gegenwärtiger Stadtentwicklung interdisziplinär behandelt.
Die Lehre wird dabei in zwei unterschiedlichen, postgradualen Masterstudiengängen organisiert: Zum einen bietet das Institut für Europäische Urbanistik den Masterstudiengang „Europäische Urbanistik“ (EU) an, zum anderen wird im Rahmen jenes Studiengangs der Studiengang "Advanced Urbanism" (AdUrb; ehemals „Integrated International Urban Studies“ IIUS) gemeinsam mit der Tongji Universität Shanghai durchgeführt.
Die postgradualen Masterstudiengänge sind auf vier Semester angelegt. Der Lehrumfang beträgt 64 SWS bzw. 120 Leistungspunkte nach ECTS. Die fachlichen Schwerpunkte des Urbanistik-Studiums bilden die fünf Lehrgebiete:
- Städte bauliche Denkmalpflege,
- Städtebau/ Stadtplanung,
- Stadtsoziologie,
- Projektentwicklung und Raumplanung.
Der Studiengang Advanced Urbanism ist stärker theoretisch ausgelegt, Europäische Urbanistik ist ein wissenschaftliches Studium mit einem integrierten Praxisbestandteil, dem Modellprojekt im zweiten Semester. Das erste und dritte Semester dienen der Vermittlung vertiefender wissenschaftlicher und praktischer Grundlagen im Themenfeld der "Europäischen Urbanistik". Das Studienprojekt im ersten oder dritten Semester hat eine konkrete stadt- bzw. raumbezogene Problemlösung zum Gegenstand. Es wird mit wissenschaftlicher und/oder entwerferisch-gestalterischer Vorgehensweise fachübergreifend und zugleich wirklichkeitsnah bearbeitet. Dabei wird auf die jeweilige inhaltliche und methodische Kernkompetenz aller bzw. möglichst vieler Fachgebiete der Europäischen Urbanistik zurückgegriffen. Die Lehre wird in englischer Sprache abgehalten. Im praxisorientierten zweiten Semester bieten internationale Partner aus Deutschland, Europa und Übersee die Mitwirkung an "internationalen Modellprojekten" an. Diese Praktika (drei bis sechs Monate) werden bei ausgewählten Projektpartnern aus den Bereichen wissenschaftliche Einrichtung, Kommune, Bauträger/Investor, Bau-Management, Architektur- und Planungsbüro absolviert. Die Präsentation und Diskussion der Forschungsresultate und Praxiserfahrungen erfolgt jeweils im dritten Semester auf dem jährlich stattfindenden Modellprojekte-Forum.
Das vierte Semester dient der Anfertigung der Masterarbeit. Diese Schreib- und Forschungsphase wird von einem regelmäßigen Kolloquium begleitet. Das Masterstudium wird mit einer wissenschaftlichen oder projektbezogenen Masterarbeit und einer mündlichen Masterprüfung abgeschlossen. Den erfolgreichen Absolventen wird der Titel „Master of Science“ (M.Sc.) zuerkannt.
Zusammenfassende BewertungPositiv zu bewerten ist die Durchführung einer Eingangsprüfung um eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu gewährleisten. In dem Studium werden Präsentationstechniken, Moderation und das wissenschaftliche Arbeiten gefördert.
Die räumlichen Ressourcen sind für den Studienbetrieb an der Bauhaus-Universität Weimar ausreichend.
Einen interessanten Ansatz bietet der Modultitel „Modellprojekt“, der aufgrund seiner sorgfältigen Struktur die Studierenden gut auf das internationale Praktikum und das darauf aufbauende Modellprojekte-Forum vorbereiten kann.
AkkreditierungsberichtWeimar_U_Akkrbericht_Architektur_MediaArchitecture_Urbanistik.pdf