International

« Zurück zu den Suchergebnissen

Architektur M.Sc., Weimar U

FachArchitektur
AbschlussM.Sc.
Art der AkkreditierungReakkreditierung
Studiendauer4 Semester (120 ECTS-Punkte)
StudienformPräsenzstudium
HochschuleWeimar U
LandDeutschland, China
Fakultät/FachbereichArchitektur
Mitglieder der GutachtergruppeDr. Kristin Amman Dejozé, Dejozé & Dr. Ammann, Architekten Stadtplaner BDA, Münster
Professor em. Frid Bühler, Architektur, Fachhochschule Konstanz
Professor Dr. Urs Hirschberg, Architektur und Medien, Technische Universität Graz
Marcel Modes,Studierender der Architektur an der RWTH Aachen
Professor Dr. Cordelia Polinna, Planungs- und Architektursoziologie, Technische Universität Berlin
Professor Ing. Arch. Dr.-Sc. Vladimir Slapeta, Architektur, Technische Universität Brünn
Professor Dr. Ralf Weber, Architektur, Technische Universität Dresden
Datum der Akkreditierung12.06.2012
Dauer der Akkreditierung30.09.2018
Bemerkungen
Auflagen
Profil des StudiengangsMit dem Master-Abschluss im Fach Architektur erwirbt der Absolvent die zweite berufsqualifizierende Stufe zur Tätigkeit im Berufsfeld des Architekten. Dies eröffnet den Weg zu einer freiberuflichen, verantwortlichen Tätigkeit als Architekt. Aber auch in Industrie, Bauwirtschaft, Staat und Kommunen sowie Bereiche des Projektmanagements und Facility Managements sind gut ausgebildete Architekten gefragt.
Die sehr komplexe und vielfältige Ausbildung im konsekutiven Master-Studiengang Architektur ermöglicht aber zudem die Aufnahme weiterführender postgradualer und spezialisierender Studien sowie die wissenschaftlich Qualifikation, wie Promotion und PhD. Zugleich eröffnen sich dadurch Möglichkeiten der beruflichen Weiterqualifikation, beispielsweise in den Bereichen der Verwaltung (Höherer Dienst), der Öffentlichkeitsarbeit, der Gesellschaftswissenschaften und der Kunst.
In den 4-semestrigen Studiengang Architektur wird nur nach Bestehen der Eingangsprüfung immatrikuliert.
Das Studium gliedert sich in zwei Modulkomplexe:
Die Projekt-orientierte Ausbildung erfolgt zu 70% in den sogenannten Projekt-Modulen, die sich aus Entwurfsleistungen sowie entwurfsbezogenen Fachseminaren zusammensetzen. Pro Semester muss der Studierende ein Projekt-Modul und im 4. Fachsemester das abschließende Master-Modul (Masterthesis) belegen.
Der zweite Modulkomplex besteht aus begleitenden Lehrveranstaltungen, in denen das ergänzende theoretische, historische, technische, konstruktive und gestalterische Wissen vermittelt wird. Dieser Modulkomplex unterteilt sich in einen Pflicht-(1. Fachsemester, ca. 10%), einen Wahlpflicht- (ca. 15%) und Wahlbereich (ca. 5%). Die zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen sind im Studienplan sowie im Leistungskatalog der Studien- und Prüfungsordnung des Master-Studiengangs Architektur geregelt.
Auslandsaufenthalte sind ausdrücklich erwünscht und im 2. bzw. 3. Fachsemester möglich. In jedem Studienjahr werden zahlreiche Austauschplätze an namhaften europäischen und internationalen Hochschulen angeboten.
Zusammenfassende BewertungDas Konzept des konsekutiven Masterstudiengangs ist in hohem Masse geeignet, die Studiengangsziele zu erreichen. Das Konzept ist studierbar und transparent dargelegt.
Der Studiengang ist sinnvoll strukturiert und entsprechend ECTS modularisiert. Die Qualifikationsziele der einzelnen Module entsprechen den Zielen der Studiengänge und sind in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Qualifikationsrahmens für deutsche Hochschulabschlüsse.
Die Hochschule hält guten Kontakt zur Architekten- und Ingenieurkammer des Landes Thüringen.
AkkreditierungsberichtWeimar_U_Akkrbericht_Architektur_MediaArchitecture_Urbanistik.pdf