International

« Zurück zu den Suchergebnissen

Medizinische Wissenschaft Dr. scient. med., Triesen Private Universität im Fürstentum Liechtenstein

FachMedizinische Wissenschaft
AbschlussDr. scient. med.
Art der AkkreditierungErstakkreditierung
Studiendauer4 Semester ( ECTS-Punkte)
StudienformBerufsbegleitendes Studium
Hochschule Triesen Private Universität im Fürstentum Liechtenstein
LandLiechtenstein
Fakultät/FachbereichMedizin
Mitglieder der GutachtergruppeProfessor Dr. med. Helga Fritsch, Medizinische Universität Innsbruck, Fachbereich für Anatomie, Histologie und Embryologie
Professor Dr. med. Hans-Rudolf Raab, Klinikum Oldenburg gGmbH, Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie
Assoz. Professor Dr. Sandra Wallner-Liebmann, Medizinische Universität Graz, Zentrum für Molekulare Medizin, Institut für Pathophysiologie und Immunologie
Professor Dr. med. Reinhard Saller, UniversitätsSpital Zürich, Direktor des Instituts für Na-turheilkunde
Jennifer Peltz, RWTH Aachen, Studentin der Humanmedizin
Datum der Akkreditierung28.09.2011
Dauer der Akkreditierung30.09.2018
Bemerkungen
Auflagen
Profil des StudiengangsDas Doktoratsstudium (Dr.scient.med) fördert das Verständnis für Methoden und Kompetenzen einer wissenschaftlichen, interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen klinischer Forschung und Grundlagenforschung. Das Studienprogramm macht darüber hinaus die Teilnehmenden mit Methoden und Konzepten der medizinischen Wissenschaften vertraut und bereitet sie auf eine Tätigkeit in der vorwiegend klinisch orientierten Forschung vor. Es vermittelt Kompetenzen, über die Spitzenkräfte in Medizin und Naturwissenschaften heute und morgen verfügen müssen, um den stets steigenden Herausforderungen in Wissenschaft und Praxis problemlösend begegnen zu können. Daneben werden Studierende für eine erfolgreiche Übernahme von Führungsaufgaben vorbereitet.
Zusammenfassende BewertungInsgesamt gewann die Gutachtergruppe bei dem Vor-Ort-Besuch den Eindruck, dass das Doktoratsstudium gut studierbar ist. Trotzdem sollte auf die Einführung eines ECTS-Punktesystems hingewirkt werden. Hervorzuheben ist darüber hinaus die Infrastruktur der recht kleinen und engagierten Privat Universität im Fürstentum Liechtenstein.